• Förderung des Gebietes Bellevue und Stadelhofen und Umgebung als Zentrum für Einkäufe, Dienstleistungen, Unterhaltung, Kunst und Kultur und als Wohnquartier
  • Die gemeinsame Vertretung der Detailhandels -und Dienstleistungsunternehmen und der Restaurations- und Hotelbetriebe
  • Die Interessen der Grundeigentümer wahrzunehmen und geltend zu machen
  • Die laufende Verbesserung und Anpassung der verkehrsmässig Situation für den öffentlichen und privaten Verkehr unter angemessener Berücksichtigung der Interessen der Mitglieder
  • Zusammenarbeit mit den öffentlichen Verkehrsbetrieben, wie SBB und ZVV
  • Durchsetzung einer annehmbaren Ordnung von Anstand und Respekt im Quartier und vor allem auf dem Stadelhoferplatz

Ein Blick zurück.

  • 1959: Vereinsgründung unter dem Namen «Vereinigung Bellevue Center» nach Vorbild der «Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse».
    Erster Geschäftsführer: Dr. Richard Allemann.
  • 1965: Gründungsmitglied der Dachorganisation «City Vereinigung Zürich».
  • 1975: Publikation der «20 Postulate der City Vereinigung Zürich».
  • 1990: Umbenennung in «Vereinigung Bellevue und Stadelhofen». Eröffnung des S-Bahn-Netzes im Kanton Zürich und Aufwertung des Bahnhofs Stadelhofen.
  • 1998: Konzessionserteilung des Stadtrats für den Bau und den Betrieb eines unterirdischen Parkhauses (Public Private Partnership) vor dem Opernhaus für 200 öffentliche und 50 private Abstellplätze – gemäss dem «historischen Kompromiss» von 1996.
  • 1999: Krisenintervention gegen die Bildung einer offenen Drogenszene am Stadelhoferplatz, was den Impuls gab für die Schaffung von «sip züri».
  • 2000: Beteiligung an der Arbeitsgemeinschaft für den Wettbewerb eines neuen Sechseläutenplatzes.
  • 2002: Investorensuche für die Realisierung des Opernhaus-Parkings. Kampagne «Stadelhoferplatz für alle». Aktion «Sicherheit und Sauberkeit». Streichelzoo auf dem Platz.
  • 2003: Erfolgreiches Engagement für die Volksabstimmung zur Neugestaltung des Sechseläutenplatzes.
  • 2007: Übergabe der Konzession für das neue Parkhaus.
  • 2012: Eröffnung des Parkhauses Opéra.
  • 2010: Beginn der Weihnachtsmärkte in Folge auf dem Platz.
  • 2014: Eröffnung des neu gestalteten Sechseläutenplatzes.
  • 2015: Initiierung des Projekts «Wienachtsdorf».
  • 2018: Umsetzung des Projekts Sonnenschirme auf dem Sechseläutenplatz.
  • 2019: Veröffentlichung Buch über den Sechseläutenplatz.
  • 2019: Neue Weihnachtsbeleuchtung.

    VBS-Flyer als PDF.